Hauptseite
Kontaktseite
Berufsbild
Arbeitsbereiche
Auftraggeberseite
2017
Häufige Fragen
Dendrologie
Waldwertermittlung
Waldrente
Verkehrssicherheit
Aktuelles
Impressum

Gerichte als Auftraggeber

 

Wenn Sie als Einzelrichter oder Berichterstatter einer Kammer Zweifel haben, ob der Ihnen

vorliegende Fall in mein Fachgebiet fällt, so bitte ich um Ihren Anruf. In der Regel kann so rasch

geklärt werden, ob eine  Auftragsübernahme dem Grunde nach möglich ist. Auch die Frage nach

Parteienbekanntschaft bzw. eine dadurch gegebenenfalls vorhandene Besorgnis der Befangenheit

läßt sich zügig beantworten, noch bevor ein Auftragsbeschluss gefertigt ist und verzögernde

Postlauf- und Bearbeitungszeiten entstehen.

 

In besonderen Einzelfällen kann es sinnvoll sein, vor dem Ausfertigen des Beweisbeschlusses

einzelne Sachinformationen einzuholen, welche durch die Parteien und deren Beweisanträge 

nicht oder nur unvollständig berücksichtigt wurden. Dadurch kann eine Fehlinterpretation des

Beweisbeschlusses oder eine nicht schlüssige Beweisfrage vermieden werden.

Wenn Sie daher Zweifel an der Umsetzbarkeit von Beweisanträgen haben, stehe ich für

Auskünfte im Vorfeld gerne zur Verfügung.

 

Meine Honorierung erfolgt im Anhalt an das JVEG i.d.F. von 2013.

 

 

Privatpersonen und sonstige juristische Personen als Auftraggeber

 

Vor einer Auftragserteilung empfehle ich Ihnen immer die Kontaktnahme mit mir. So kann ich

Ihnen verbindlich sagen, ob eine Ausführung Ihres Auftrages dem Grunde nach oder zeitlich

möglich ist.

Sie erhalten einen Auftragsrevers zur Prüfung, in dem der Auftragsgegenstand, die Honorierung

und die Rahmenbedingungen beschrieben sind. Bei Einverständnis Ihrerseits wird der Auftrag

ausgeführt.

Meine Honorierung richtet sich im Regelfall ebenso nach dem Justizvergütungs-

und -entschädigungsgesetz  (JVEG). Ausnahmen bilden Aufträge zur Betriebsberatung

und zur Standorterkundung und Standortkartierung.

 

 

öbuv Forstsachverständiger Brandt | guentherbrandt@gmx.de